schweizer-weinmanufaktur_unser-rebberg.j

MAKROLAGE

4.png

Die Stadt Stäfa liegt am oberen, rechten Zürichseeufer im Bezirk Meilen. Oder wie man so schön sagt, direkt an der Goldküste Zürichs. Die politische Gemeinde Stäfa umfasst zudem die Ortschaften Kehlhof, Uerikon und den Weiler Mutzmalen. Die Lage direkt am See und der Natur und die gleichzeitige Nähe zur Kantonshauptstadt machen Stäfa zu einem beliebten Wohnort. 

Die Stadt Stäfa ist ausserdem bekannt als Geburtsstätte des Schweizerischen Nationalgetränk Rivella. 1952 begann die Produktion in einer ehemaligen Weinhandlung. Und apropos Wein: Stäfa gehört zu den grössten Weinbauge-meinden im Kanton Zürich. Vor allem die sonnige Lage direkt an der Goldküste begünstigt das Wachstum der Weintrauben.

Stäfa ist durch den Öffentlichen Verkehr gut erschlossen. Den Zürcher HB erreicht man im Viertelstundentakt in 25 und Rapperswil in 14 Minuten. Ausserdem wird die Stadt von sechs verschiedenen Buslinien, betrieben durch die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland, bedient. Zusätzlich zum Bahn- und Busverkehr verfügt die Stadt über zwei Anlegeplätze auf dem Zürichsee, von wo aus die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft die Linie Zürich Bürkliplatz – Rapperswil fahren. Für diejenigen, die mit dem Privatauto unterwegs sind, ist die Hauptstrasse 17 die beste Nord-Süd-Verbindung. Sie verbindet die gesamte rechte Seeseite.

 

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1

MIKROLAGE

Karte.png
logo wave orginal transparent.jpg

Das Neubauprojekt liegt an der Eichstrasse 26 an einer unverbaubaren und exklusiven Lage oberhalb des wunderschönen Sternenhalden-Rebberges. Das Grundstück ist ganztägig besonnt und bietet eine unverwechselbare Sicht auf den Zürichsee, das linke Seeufer und die Alpen.


In näherer Umgebung befinden sich gute Einkaufsmöglich-keiten, Kindergärten und Schulen.  Natur- und Freizeit-aktivitäten sind zu Fuss in wenigen Minuten bequem erreichbar.

Distanzen

Tabelle.png

Stäfa ist durch den Öffentlichen Verkehr gut erschlossen. Den Zürcher HB erreicht man im Viertelstundentakt in 26 Minuten und Rapperswil in 14 Minuten. Ausserdem wird die Stadt von sechs verschiedenen Buslinien, betrieben durch die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland, bedient.

Zusätzlich zum Bahn- und Busverkehr verfügt die Stadt über zwei Anlegeplätze auf dem Zürichsee, von wo aus die Schiffe der Zürichsee-Schifffahrts-gesellschaft die Linie Zürich Bürkliplatz – Rapperswil fahren. Für diejenigen, die mit dem Privatauto unterwegs sind, ist die Hauptstrasse 17 die beste Nord-Süd-Verbindung. Sie verbindet die gesamte rechte Seeseite.

* ab Bahnhof Stäfa